15.08.2016  |  09:30 Uhr

Dehio Handbuch der Kunstdenkmäler für MV neu aufgelegt

Wichtige Referenz bei Beurteilung von Förderanträgen

Seit der letzten Auflage des „Dehio Handbuch der Kunstdenkmäler / Mecklenburg-Vorpommern“ förderten Sanierungs- und Restaurierungsmaßnahmen vielfach Erkenntnisse zutage, die als Präzisierungen und inhaltliche Erweiterungen in die Neuauflage eingeflossen sind. Außerdem wurden einige Kirchen, Herrenhäuser und Parks des 18. bis 20. Jahrhunderts neu aufgenommen. Außerdem finden zusätzliche mittelalterliche wie neuzeitliche sakrale Ausstattungsstücke Berücksichtigung. In den größeren Städten wie Greifswald, Stralsund und Wismar ergänzen Bürgerhäuser vom Mittelalter bis zum Barock mit jüngst entdeckter, reicher Innenausstattung das Handbuch, ebenso einige dem Neuen Bauen verpflichtete Wohnhäuser namhafter Architekten der 1920/30er Jahre. Aktualisiert wurden auch die Artikel zum Schweriner Schloss und seinen umgebenden Gebäuden. Technische Denkmale wie Wasser- und Leuchttürme sowie Mühlen und Speicher, eine Schule in Sassnitz und das sozialistische Musterdorf Mestlin aus den 1950er Jahren, ein Kirchengemeindezentrum in Stralsund von 1977 und der Rettungsturm in Binz von 1981 werden erstmals erfasst.

Zwei Drittel der 90 000 Euro teuren Überarbeitung der Ausgabe vom Jahr 2000 kamen vom Land. „Die Texte befinden sich auf dem aktuellen Forschungsstand", erklärte Kultusminister Mathias Brodkorb bei der Präsentation des Buches am 15. August 2016 in Schwerin. Die Würdigung im „Dehio“ sei eine wichtige Referenz bei der Beurteilung von Förderanträgen an Bund und Land. Etwa jedes dritte Denkmal des Landes könne nun im Handbuch nachgeschlagen werden.

Seit mehr als 100 Jahren wird in der Nachfolge von Georg Dehio die Reihe der Handbücher der Deutschen Kunstdenkmäler von der Dehio-Vereinigung e. V. verfasst und herausgegeben. Aus den zwischen 1905 und 1912 erschienenen fünf Bänden sind inzwischen 22 Bände für die heutige Bundesrepublik Deutschland geworden. Der „Dehio“ gilt unter Expertinnen und Experten als fachlich unabhängige Auskunftsquelle.

Georg Dehio: Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler Mecklenburg-Vorpommern, zweite, überarbeitete und erweiterte Auflage, Deutscher Kunstverlag, Berlin 2016, 852 Seiten, ISBN: 978-3-422-03128-9

Weitere Informationen: www.deutscherkunstverlag.de

Aktuelles

Wirtschaftsminister Glawe überreichte Förderbescheid für Wasserschloss Quilow

Ausschreibungen für Sanierungsarbeiten können beginnen

[mehr]