Die Stiftung

Arbeitsgebiet | Stiftungssatzung | Stiftungsorgane | Förderverein | Stifter und Stiftervereine


Arbeitsgebiet

Ziele der Stiftung Kulturerbe im ländlichen Raum Mecklenburg-Vorpommern sind die Pflege und Erhaltung des Kulturerbes unter anderem durch den
Erfahrungsaustausch zu Themen der Nutzung, des Erhalts und der Pflege sowie der Finanzierung von Gutsanlagen, Übernahme gefährdeter Objekte, Treuhandschaften über Familienstiftungen.

Die Stiftung Kulturerbe im ländlichen Raum Mecklenburg-Vorpommern ist eine gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts.
Alle Organmitglieder sind zur Erfüllung des Stiftungszwecks ehrenamtlich tätig.


Stiftungssatzung

Anzeige/Download Satzung hier (PDF- Dokument)


Stiftungsorgane

Stiftungsvorstand:
Dipl.-Ing. Karen Albert-Hermann, Architektin, Wredenhagen
Dipl.-Kauffrau Inka Wrangel, SAP Consultant, Berlin


Stiftungsrat

  • Tilo Braune, gewähltes Mitglied (Vorsitzender)
  • Jan Gerd Becker-Schwering, VKF (stellv. Vorsitzender)
  • Dr. Neidhardt Krauß, Deutsche Burgenvereinigung e.V.
  • Dipl.-Ing. Friedrich von Waldthausen, entsandtes Mitglied
  • Falk von Wackerbarth
  • Patrick Dahlemann, entsandtes Mitglied, Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern
  • Dipl.-Ing. Anselm Wolter, AG Gutsanlagen e.V.

Der Stiftungsrat repräsentiert die Stiftung.
Er ist außerdem zuständig für die Beaufsichtigung, Berufung und Abberufung des Vorstandes.


Förderverein

Zweck des Vereins ist die aktive Unterstützung der „Stiftung Kulturerbe“.
Der Vereinszweck wird verwirklicht insbesondere durch:

  • Vorträge, Veranstaltungen, Tagungen, Ausbildungs- und Fortbildungsmaßnahmen
  • die Herausgabe von themenbezogenen Publikationen
  • den Kontakt zur Wirtschaft und zu privaten und öffentlichen Institutionen
  • die Information der Öffentlichkeit über den Vereinszweck
  • die Information und die Verbindung der Vereinsmitglieder untereinander und mit Freunden und Sponsoren des Vereins
  • die Einwerbung von Geld- und Sachmitteln, Dienst- sowie Personalleistungen für den Vereinszweck

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Interessen im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

Kontaktbüro des Fördervereins:
Wasserschloss Quilow
Quilow 45/46, 17390 Groß Polzin
Telefon: 01573 2912291
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.


Stifter und Stiftervereine

Die „Stiftung Kulturerbe im ländlichen Raum Mecklenburg-Vorpommern“ wurde am 28. März 2004 von folgenden Vereinen und Privatpersonen gegründet:

  • Deutsche Burgenvereinigung e. V., Braubach
  • VKF Verein zur Kunst- und Kulturförderung in den Neuen Ländern e. V., Düsseldorf
  • Arbeitsgemeinschaft zur Erhaltung und Nutzung der Gutsanlagen in Mecklenburg-Vorpommern e. V., Tellow
  • Kultur-Landschaft e. V., Lansen (erloschen 31.12.2015)
  • Herr Manfred Hermsen, Bremen

Die behördliche Anerkennung erfolgte mit Wirkung zum 28. April 2005.
Als Sitz der Stiftung wurde die Wasserburg Liepen bei Malchin festgelegt.

Die Stiftung ist jederzeit offen für die Erweiterung des Stifterkreises durch Zustiftungen.